Grauer Star


 

Beim Grauen Star handelt es sich um Trübungen der natürlichen Linse. Lichtstrahlen werden am Weg zur Netzhaut somit gestreut und absorbiert, das Bild auf der Netzhaut verliert an Qualität, es wird unschärfer, die Farben werden schwächer. Im Rahmen der Operation des Grauen Stars wird die Linse, mit Ausnahme der Linsenkapsel, vollständig entfernt und durch eine Kunstlinse ersetzt. Die Operation des Grauen Stars ist ein sehr häufiger Eingriff, so habe ich diesen schon viele Tausende Male durchgeführt.

Die Operationsverfahren des Grauen Stars sind heute alle sehr sicher. Neben der Durchführung einer möglichst atraumatischen Operation lege ich sehr viel Wert auf eine sorgfältige Untersuchung und genaue Aufklärung und Besprechung vor der Operation. Nicht jeder Graue Star muss sofort operiert werden, manchmal gibt es Gründe später zu operieren, manchmal entscheidet man sich früher dafür. Entscheiden Sie sich für die Operation werden die unterschiedlichen Verfahren inklusive deren Vor- und Nachteile besprochen, weiters erkläre ich die verschiedenen in Frage kommenden Linsen. Auch die professionelle Betreuung nach der Operation ist mir ein großes Anliegen und wird selbstverständlich immer angeboten.

Die Operation des Grauen Stars führe ich meist im Sanatorium Hera durch. Hier stehen Ihnen auch sämtliche Möglichkeiten der Anästhesie zur Verfügung die ich gerne mit Ihnen bespreche. Auch eine Vollnarkose ist bei Wunsch immer möglich. Zusätzlich empfehle ich vor der Operation auch immer ein Gespräch mit einem unserer kompetenten Anästhesisten oder Anästhesistinnen aus dem Team des Sanatoriums Hera.

© Copyright Dr. Christian Simader +++ Konzept & Realisation speedy space +++ Impressum +++ Home