Nachstarbehandlung


 

Im Rahmen der Operation des Grauen Stars wird der periphere Teil der vorderen Kapsel und die gesamte hintere Kapsel belassen. Während die neue Kunstlinse praktisch immer klar bleibt, trübt sich sehr häufig im Laufe der Monate bzw. Jahre dann die natürliche belassene Kapsel ein. Dies erfordert dann die einmalige Eröffnung der Hinterkapsel mit einem Laser (Nd:YAG-Festkörperlaser bei 1064 nm). Dieser Eingriff stellt keine Operation im klassischen Sinn dar. Es ist ein Lasereingriff, bei dem der Laserstrahl außerhalb des Auges auf die zu eröffnende Kapsel fokussiert wird.

Wenn im Rahmen der Untersuchung ein Nachstar diagnostiziert wird kann dieser Routineeingriff auf Wunsch der Patientin / des Patienten meist noch am selben Untersuchungstag durchgeführt werden.

© Copyright Dr. Christian Simader +++ Konzept & Realisation speedy space +++ Impressum +++ Home